Deutsch | English

Rehmuseum

Logo Rehmuseum BerchtesgadenIn den Stallungen von Schloss Berchtesgaden hat das Rehmuseum mit der Sammlung von Herzog Albrecht von Bayern (1905-1996) seinen Platz gefunden. Die insgesamt 1.290 Bock-, 590 Geißen- und Kitzschädel sowie 3.425 Abwurfstangen, vornehmlich aus dem Revier Weichselboden in der Steiermark, befanden sich von 1984 bis 2005 im Jagdschloss Grünau und werden seit dem 100. Geburtstag von Herzog Albrecht von Bayern im Jahr 2005 im Rehmuseum nun vollständig und in einer neuen Konzeption präsentiert. Damit ist die Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich und steht für wissenschaftliche Studien zur Verfügung.

Die Ausstellung befasst sich mit den Ergebnissen jahrzehntelanger Forschungen, die Herzog Albrecht von Bayern in seinen Jagdrevieren durchgeführt hat. Er konnte nachweisen, dass unzureichende Lebensbedingungen die Ursache für eine kümmerliche Entwicklung des Wildes sind. Bei ausreichender Ernährung des Wildes gibt es keine Verbissschäden.
Für seine Forschungen erhielt Herzog Albrecht von Bayern die Ehrendoktorwürde der Ludwig-Maximilians-Universität München.
NEU:
Im Medienraum zeigen wir Fotos aus dem Revier Weichselboden von Herzogin Jenke von Bayern sowie einen biographischen Film über Herzog Albrecht von Bayern (45 Min.).

Öffnungszeiten:
Einlass über Richie’s Vintage, Schlossplatz 5, während der Ladenöffnungszeiten, oder über die Schlosskasse während deren Öffnungszeiten oder nach Absprache.

Eintrittspreis:
Erwachsene 4,00 EUR (ungeführt),
Kinder und Jagdhunde frei.